Javascript is required to view this map.

Referenzschulnetzwerk

Im Schuljahr 2010/11 initiierte die Servicestelle Ganztagsangebote ein regionales Schulnetzwerk. Nachdem in den beiden Schuljahren 2010/11 und 2011/12 insgesamt 16 sächsische Schulen mit Ganztagsangeboten intensiv zusammengearbeitet haben, öffnen diese jetzt Ihre Türen für interessierte Gäste.

 

Wie die einzelnen Schulen Ihre pädagogischen Konzepte für einen gelungen Ganztag gestalten, lässt sich am besten vor Ort erfahren und erleben.

Nutzen Sie die Chance und holen Sie sich Anregungen aus der Praxis für Ihre eigene schulische Praxis!

Ihre inhaltlichen Arbeitsschwerpunkte setzten die teilnehmenden Schulen in den zurückliegenden Schuljahren bei den Themen: Rhythmisierung, Soziales Lernen, Fördern und Fordern, Hausaufgaben und Freiarbeit.

Ausführliche Informationen zu allen Gastgeberschulen und zu deren jeweiligen inhaltlichen Schwerpunktsetzungen erhalten Sie in der Broschüre:

„Praktiker lernen von Praktikern“.

 
Hier können Sie sich Anregungen holen – die Schulen im Überblick:

 

- Annenschule Chemnitz

- Augustum-Annen-Gymnasium Görlitz

- Franziskaneum Meißen

- Grundschule Mittelherwigsdorf

- Gustav-Hertz­Schule, Gymnasium der Stadt Leipzig

- Gymnasium Schkeuditz

- J.­G.-Fichte-Schule Mittweida

- Johann­Heinrich-Pestalozzi-Gymnasium Rodewisch

- Martin-Andersen-Nexö-­Gymnasium Dresden

- Mittelschule „Anne Frank“ Stauchitz

- Mittelschule Brand-Erbisdorf

- Mittelschule „Clara Zetkin“ Freiberg

- Mittelschule „Maxim Gorki“ Hainichen

- Mittelschule Oederan

- Pestalozzi-Gymnasium Heidenau

- Wiprecht-Gymnasium Groitzsch

 

Sie haben Interesse sich eine der Schulen anzusehen, mehr über deren Arbeit zu erfahren und sich auszutauschen? Dann melden Sie sich bei uns:
 

Kerstin Lösche (kerstin.loesche@smk.sachsen.de, Telefon 0351 564 2717) oder  
Katrin Kloß (katrin.kloss@smk.sachsen.de, Telefon 0351 564 2712)
 

Wir sprechen gemeinsam über Ihre Wünsche und planen, wie und wann ein Erfahrungsaustausch vor Ort stattfinden kann. Außerdem stimmen wir mit der Gastgeberschule alle notwendigen inhaltlichen und organisatorischen Belange ab.