Netzwerk Ganztagsschule 2010-2012

 Länderübergreifendes Netzwerk Ganztagsschule

Die Etablierung und qualitative Weiterentwicklung von Schulen mit Ganztagsangebote bietet die Chance, Schule grundsätzlich neu zu denken. Aber sie bringt auch Herausforderungen für alle Beteiligten mit sich – Herausforderungen, für deren Bewältigung ein kollegiales Netzwerk von unschätzbarem Wert ist. Initiiert durch das Ganztagsschulprogramm „Ideen für mehr! Ganztägig lernen“ organisierten sich im September 2010 49 Schulen in sechs länderübergreifenden Netzwerken.

An dem Netzwerk Ganztagsschule nehmen aus Sachsen die Mittelschule Beilrode  sowie die Grundschulen Liebertwolkwitz  und Mügeln teil. Über einen Zeitraum von zwei Jahren setzen sich Lehrerinnen und Lehrer, Schulleiterinnen und Schulleiter in interdisziplinären Teams kontinuierlich mit den Themen Veränderungsmanagement, Zeit und Lernkultur auseinander.

Ein Podium zur Diskussion bieten die regelmäßigen moderierten Netzwerktreffen, aber auch kollegiale Hospitationen liefern wichtige Impulse. Darüber hinaus leistet jede Schule selbst Innovationsarbeit durch die Konzeption und Umsetzung eines eigenen Projektes. Unterstützt werden die sächsischen Schulen bei den Treffen durch Netzwerkmoderatoren der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, externen Referenten sowie Mitarbeiter der Servicestelle Ganztagsangebote Sachsen.

Weitere Informationen zum Netzwerk.